Berichte 2011

Die Kinder der Klassen 2a und 2b haben eifrig Herbstfrüchte gesammelt und in den Unterricht mitgebracht.

Von A.

Meine Klasse und ich sind mit dem Zug und mit dem Bus nach Bachheim gefahren. Dann sind wir zur Fuß gelaufen. Da gab es zwei gefährliche Wege namens "Wutachschlucht" und "Gauchachschlucht". Als wir endlich angekommen waren, mussten wir über eine sehr, sehr gefährliche Brücke. Dort durften immer nur drei Personen drauf. Danach, als wir angekommen waren, durften wir die Rettungsleiter sehen. Nach einer Weile gab es dann Abendessen. Bevor wir gegessen hatten, haben wir Flüsterpost gespielt. In unserem Zimmer gab es komische Sachen. Da standen zum Beispiel sehr komische Sprüche.

Am zweiten Tag sind wir mit Gummistiefeln in den Bach reingegangen und haben Tiere gesucht. Ich habe vier Krebse und eine Schnecke gefunden. Am letzten Tag mussten wir die Tiere frei lassen.

Habt ihr mal die Kastanienbäume rund um unseren Schulhof gesehen?

Ihre Blätter sind vor der Zeit braun geworden und fällen ab.  Dies liegt an einem kleinen Schmetterling, der Kastanienminiermotte. Sie legt ihre Eier auf den Blättern ab, die Raupen fressen sie und sie vermehren sich zunehmend. Im abgefallenen Laub überwintern die Puppen.

Gleich zu Beginn des 4. Schuljahres fuhr Frau Fischer und die Klasse 4c ins Landschulheim.

Über den Besuch der Ägypten-Ausstellung im Archäologischen Museum schrieben und malten die Kinder der Klasse 2:

Angelina:

Ich habe ganz viel über Ägypten erfahren. Mich hat das alles sehr interessiert. Ich habe eine ägyptische Figur getont. Ich finde dieses Museum echt toll.

"WASSER - im Fluss der Phänomene" hieß eine Ausstellung, die im Juli in der Schwarzwald City zu sehen war und in Zusammenarbeit mit der Universität Flensburg entwickelt wurde. Hier wurden die vielfältigen physikalischen Eigenschaften des Elementes Wasser auf einfache und spielerische Weise unmittelbar erfahrbar gemacht.

Die Kinder der Klasse 2 c haben diese Ausstellung besucht und kleine Texte dazu geschrieben und Bilder gemalt.

Die Idee zu diesem Projekt wurde schon im Februar geboren, als sich die Klasse 2 c an der Bastelaktion zur Ausstellung "Diamanten aus Abfall" von Heinz Soucek in der Schwarzwald City beteiligte. Die Kinder gestalteten aus Joghurtdeckelschnipseln 11 bunte Papageien und klebten sie um ein großes gelbes Herz, auf dem danach alle SC-Spieler unterschrieben, was den Wert des Kunstwerks erheblich steigerte. Stolz ließen sich am ersten Tag der Fastnachtsferien einige Kinder der 2 c mit Rudi Raschke, dem Pressesprecher des SC, vor dem Bild fotografieren.

 

Zum Ende des Schuljahres führte das Orchester PANPAN unter der Leitung von Herrn Bussmann zusammen mit dem Schulchor und der Klasse 3c das Musical Ananas auf.

Am vergangenen Donnerstag ging es in der Koch-AG sehr lustig zu. Grund dafür waren die kreativen Koch-Kinder, die mit Hilfe von Gemüse und Kräuter lustige Gesichter auf Brotscheiben zauberten.

Die Schüler der Klasse 2c von Frau Kaiser berichten von Ihren Erlebnissen an den Projekttagen: