Jedes Jahr im Herbst ist es Aufgabe der Bachpatenklasse (4 c), sich um die Säuberung und Instandsetzung der Nistkästen an den Bäumen am Dietenbach zu kümmern. Drei Schülerinnen schrieben kleine Berichte über diese Dienstleistungsarbeit für die Vögel.

 

Neue Nistkästen für die Vögel am Dietenbach:

Angelina (4 c): Ich habe vor einigen Tagen mit meiner Lehrerin und einigen Kindern aus meiner Klasse neue Nistkästen an den Bäumen am Dietenbach aufgehängt. Stefan und Felix, die bei den Bachpaten arbeiten, haben alles mitgebracht, was wir brauchten und uns bei der Arbeit unterstützt. Wir durften sogar in ihrem Bus bis zum Bach mitfahren. Während ich einen neuen Nistkasten aufhängte, suchten die anderen Kinder alte Nistkästen, die an einem anderen Tag abgehängt und geputzt werden mussten. Als ich mit dem Nistkasten die Leiter hochkletterte, hattte ich ziemlich viel Angst, denn der Baum war dünn und hoch und der Nistkasten war schwer. Meine Klassenlehrerin machte mir Mut. Ich habe es dann auch geschafft, den Nistkasten aufzuhängen. Als ich unten war, wollte ich sofort den nächsten Nistkasten an einem anderen Baum aufhängen, aber die anderen Kinder wollten auch einmal auf die Leiter steigen. Es gab auch runde, kleinere Nistkästen - die waren leichter und deshalb einfacher aufzuhängen. Die Arbeit hat mir riesengroßen Spaß gemacht.

Lisa Kleint (4 c): An einem schönen Herbsttag kamen Stefan und Felix von den Bachpaten zu uns in die Schule. Angelina, Annalena, Ardit, Hussein, Samuel und ich fuhren mit ihnen zum Dietenbach. Frau Kaiser hatte keinen Platz mehr im Bus und ging zu Fuß zum Bach. Dort haben wir viele schwere Sachen aus dem Auto geladen. In der Kiste, die ich hinter mir her zog, lagen viele Nistkästen für die Vögel. Alle diese Kästen haben wir mit Hilfe von Stefan und Felix an die Bäume gehängt. Dazu mussten wir natürlich auf eine Leiter steigen, und das war ganz schön aufregend und gefährlich. Aber zum Glück ist kein Kind von der Leiter gefallen. Stefan hat uns während der Arbeit viele Rätsel aufgegeben, das hat uns viel Spaß gemacht. Zum Schluss haben wir alles Arbeitsmaterial wieder in den kleinen Bus geladen.

Hausputz bei den Vögeln am Dietenbach:

Lisa Guckelmus (4 c): An einem schönen Freitag haben wir am Dietenbach Nistkästen gesäubert. Manche haben wir abgehängt und auf dem Boden mit einer Bürste geputzt, einige haben wir oben am Baum ausgefegt. Beim zweiten Nistkasten durfte ich auf die Leiter steigen, aber ich habe unterwegs Angst bekommen, und dann ist Chayenne hochgestiegen und hat den Nistkasten geputzt. In einem der Nistkästen haben wir ein Meisennest gefunden und es mit in die Schule genommen. In vielen Nistkästen wohnten Spinnen, und eine Spinne ist Chayenne sogar über die Hand gekrabbelt. Chayenne hat ganz laut geschrien, und alle sind erschrocken.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://ars.fr.schule-bw.de/images/20121126nistkasten