Am 28.04.16 fand die Auftaktveranstaltung eines Deutschkurses für unsere Flüchtlingskinder und Eltern statt. Die Schulsozialarbeiterinnen holten sie vom ADAC-Flüchtlingsheim ab und hatten Chai-Tee und Baklava für einen guten Start gerichtet. Das Projekt wurde von Frau Nüchtern und Frau Badalli geleitet, tatkräftig unterstützt von 2 Dolmetscherinnen – kurdisch und arabisch. Es war eine fröhliche Atmosphäre und es war klar, hier findet eine Veranstaltung statt, von der die Kinder wirklich profitieren. Bei der Einleitung und Vorstellung der Arbeitsweise halfen die beiden Schülerinnen Nihed und Erina mit, indem sie ihre eigenen Wortschatzboxen vorstellten mit all den Wörtern, die sie seit der ersten Klasse als beständige Teilnehmer des Projektes gesammelt haben. In der 2. Hälfte der Veranstaltung wurden dann Wortkarten mit den Kindern angeschaut und die deutsche Bezeichnung kennengelernt. Dabei wurde von Anfang an mit vollständigen Sätzen gearbeitet. Sie wurden teils von allen zusammen gesprochen teils als Quizz abgefragt.Gegen Ende wurden dann eigene Wortkarten mit jeweils einem Bild und den dazugehörigen Wörtern gebastelt. Diese waren grün, rot und blau, für der, die und das, um das Lernen der Artikel zu erleichtern. Zum Schluss gab es noch den vorbereiteten Chai-Tee und süßes Gebäck. Dabei kam eine ausgelassene Stimmung auf.

Nach der ersten Veranstaltung waren keine Dolmetscher mehr dabei und die deutsche Sprache rückte in den Vordergrund. Außerdem kam abwechselnd nur noch die Hälfte der Teilnehmer, aufgeteilt nach dem jeweiligen Flurteam, zu den folgenden Terminen. Nach den Nomen wurden nun auch die ersten Verben gelernt und mit Pantomime abgefragt. Insbesondere die Erwachsenen freuten sich prächtig, angesichts der kindgerechten Aufgaben. Der Sprachkurs wurde von ehrenamtlichen Helfern begleitet. 

  • DSC_0390
  • DSC_0410
  • DSC_0411
  • DSC_0413
  • DSC_0417 - Kopie
  • DSC_0790
  • DSC_0791
  • DSC_0812
  • DSC_0819