Berichte 2015

Vorlesen auf Russisch und Deutsch am 10.Februar 2015 in der kleinen Bibliothek der Kulturen

Im Rahmen des Projektes „Märchen-Weltreise“ von Medienpädagogin Elena Rauch und Kulturpädagogin Milena Vogt wurden seit 2011 über 50 Märchen aus vielen verschiedenen Herkunftsländern von Freiburger Familien gesammelt und mit Computergrafiken und kleinen Trickfilmen illustriert und anschaulich gemacht.
Für die Reihe „Vorlesen“ in der kleinen Bibliothek der Kulturen haben wir diesmal ein russisches Märchen von der Familie von Emeli Razin aus unserem digitalen Märchen-Weltreise-Buch ausgewählt. So konnten wir uns beim Vorlesen in unseren Muttersprachen Russisch (Elena Rauch) und Deutsch (Milena Vogt) abwechseln.

Das Projekt kick for girls veranstaltete auch in diesem Jahr wieder ein Neujahrsturnier für Freiburger Grundschülerinnen. Die Adolf-Reichwein-Schule ging mit 7 Mädchen ins Rennen, die guten fußballerischen Kampfgeist und vor allem faires Verhalten bewiesen. Die Fußballerinnen Linda Schröder, Melina Heier, Leni Oberle, Liska Breitkopf, Alicia Kiss, Valentina Sutaj und Cansu Ünsal erreichten den 1. Platz in der Fair-Play-Wertung und verpassten nur knapp den Sieg in der Torwertung.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

bald beginnen die Winterferien, der erste Ferientag ist Freitag, der 13. Februar 2015.

Am Donnerstag, 12. Februar 2015 feiern wir in der Schule Fasnacht.

Nach den Winterferien beginnt der Unterricht am Montag, 23. Februar 2015 für alle Klassen nach normalem Stundenplan.

Wir wünschen Ihnen erholsame Winterferien
Kollegium und Schulleitung der Adolf-Reichwein-Schule

In einem spannenden Turnier gelang es der Fußballauswahl der Adolf-Reichwein-Schule den dritten Platz bei den Freiburger Stadtmeisterschaften zu erobern. Unsere Auswahl überzeugte dabei durch einen herausragenden Zusammenhalt und tollem Kampfgeist. Diese Eigenschaften zeigten sich bereits im ersten Spiel gegen die Karolin - Kasper - Schule, als ein früher 0:1 Rückstand unbeirrt weggesteckt und in einen 3:1 Sieg umgewandelt wurde. Mit dem Auftaktsieg im Rücken gelang es unseren Team mit einem umkämpften 2:0 Erfolg gegen die FT Grundschule als Gruppensieger in das Viertelfinale einzuziehen.

Wie jedes Jahr finden wieder die Skikurse mit dem ESV statt. Diesmal finden sich 12 Kinder, um die Skikurse am Notschrei zu absolvieren. Dabei sind die Skianfänger Arxhent, Kiara und Sascha und die fortgeschrittenen Skifahrer Luna, Emily, Alicia, Viktoria, Elias und die sehr guten Skifahrer Leni, Hannah, Paul und der kleine Philip. Am 5.März finden die Skischulmeisterschaften statt und dafür wird auch wieder eine Mannschaft gemeldet. Bei bestem Wetter warteten die Skilehrerinnen Sandra, die mit vielen abwechslungsreichen Übungen die Fortgeschrittenen unterrichtete und Helga und Biggi, die mit großer liebevoller Geduld die Anfänger unterwiesen. Einen herzlichen Dank an den ESV!

Die Adolf-Reichwein-Schule nimmt an dem Projekt „ Erzählen, Zuhören, Weitererzählen“   teil. In der ersten Phase des zweijährigen Projekt kamen professionelle Märchenerzähler wöchentlich in die ersten Klassen, um die Sprachkompetenz der Kinder zu erhöhen. Parallel dazu wurden Lehrer als Märchen- und Geschichtenerzähler fortgebildet. Dieses Schuljahr nun startete der zweite Teil des Projekts. Die fortgebildeten Lehrer erzählen in einem festgelegten Rhythmus in den zweiten Klassen.

Mucksmäuschenstill und nachdenklich wurde es, als eine Lehrerin in der 2b erzählte, auf welche besondere Weise sie und ihre Familie früher Weihnachten feierten.

Viel gelacht wurde, als eine andere Kollegin während des Erzählens immer wieder in eine Tüte griff und ihre Kopfbedeckung fortwährend passend zur Geschichte änderte. Die Kinder durften sich zunächst Figuren wünschen, die in der Geschichte eine Rolle spielen sollten. Mit Bravour baute die Lehrerin die gewünschten Protagonisten in die Geschichte ein. Die Kinder kicherten, wenn ihre Figuren auftauchten. Die größten Lacher aber brachten die Kopfbedeckungen. Witzig, sagten die Kinder. „Du siehst witzig aus.“

Mit großer Freude wurde an der Adolf-Reichwein-Schule die interfraktionelle Anfrage von B'90/Die Grünen, CDU, SPD und Freien Wählern aufgenommen.

Bereits im Jahr 2010 hat die Adolf-Reichwein-Schule gemeinsam mit der Stadt den Antrag auf Einrichtung des Ganztagsbetriebs gestellt. Seit 2012 war die Schulleitung zeitweise wöchentlich im Bauausschuss vertreten, um die Pläne für den Neubau gemeinsam mit städtischen Ämtern und Architekten möglichst pädagogisch wertvoll umzusetzen. Anfang des Jahres 2014 konnten die Neubaupläne dann in ein fertiges Konzept überführt werden.

Im Anschluss wurde die Sanierung der vorhandenen Gebäude ebenfalls erarbeitet und auch hier die Anforderungen der Nutzer in hohem Maße berücksichtigt. Auch hierzu gibt es mittlerweile fortgeschrittene Planungen. Die unten angefügten Bilder zeugen von der Notwendigkeit einer baldigen Komplettsanierung: Nicht nur Toiletten sondern auch Elektrik und Brandschutz sind dringlich auf einen aktuellen Stand zu bringen, um einen angemessenen Schulbetrieb zu gewährleisten.