Am 31. Mai 2016 hat Familie Khiro aus dem Nordirak viele leckere Gerichte aus ihrer Heimat beim Internationalen Kochen vorgestellt: gefülltes Gemüse, gekochtes Rindfleisch mit weißen Bohnen, Okraschoten in Tomatensoße, gebratenes Hühnchen, Reis mit gebratenen Nudeln und Fladenbrot.
Die vielen anwesenden Kinder holten sich aus der Spieleausleihe Roller, Tischtennisschläger und Bälle und spielten bei schönstem Wetter auf dem Hof. Außerdem konnten sie sich mit den Mädchen von „Kick for Girls“ auf dem Fußball-Minifeld abwechseln. So konnten die Eltern in der Küche bei süßem Chai und in netter Atmosphäre das Menü vorbereiten:
Wieder haben viele helfende Hände angepackt und so konnten die vielen Leckereien ohne große Mühe zubereitet werden: Im Nu wurden Zucchini, Auberginen, Zwiebeln, Tomaten, Paprika und Mangoldblätter mit einer Mischung aus Reis, passierten Tomaten, klein geschnittenem Rindfleisch und vielen Gewürzen und Kräutern wie Knoblauch, Dill, Salz und Pfeffer gefüllt, um anschließend in großen Töpfen geschichtet garen zu können.
Wie nebenbei köchelten auf dem Herd bereits Rind- und Hühnerfleisch sowie weiße Bohnen, dünne Suppennudeln und Jasminreis. Außerdem wurden schnell drei große Tafeln aufgebaut, an denen alle Eltern, Kinder, LehrerInnen und PädagogInnen miteinander Platz fanden.
An dieser Stelle noch einmal ein aufrichtiges Dankeschön an Familie Khiro und die vielen Eltern, die geholfen haben.
Herzlichen Dank auch an Frau Batmansuyu, die für das Zubereiten und Servieren der großen Portionen extra Schüsseln und Töpfe ihrer Mutter mitgebracht hat und schon im Vorfeld die Planung und Kommunikation durch ihr Übersetzen sehr vereinfacht hat.

Elke Lay, Schulsozialarbeit ARS, Tatjana Köngeter, Schulsozialarbeit ARS; Milena Vogt, Nachbarschaftswerk e.V.

  • P1010212
  • P1010217
  • P1010240
  • P1010260
  • P1010266
  • P1010269