Berichte 2015

... und wieder haben die Schülerinnen und Schüler der Adolf-Reichwein-Schule den Pokal geholt. Mit 511.598 Punkten gelang der Adolf-Reichwein-Schule der erneute Sieg. Stellvertretend für die Schulgemeinschaft übernahm die Klasse 4c mit ihrer Klassenlehrerin Frau Fischer den Pokal und einen Gutschein über € 300,-.

Beim Finalturnier der Kreise Kreis Freiburg, Kreis Emmendingen und Kreis Breisgau-Hochschwarzwald gelang es der Fußballmannschaft der Adolf-Reichwein-Schule, den ersten Platz zu belegen und somit knapp 80 teilnehmende Schulen hinter sich zu lassen.

„Was brauchen Piraten, um vorwärtszukommen?", fragt Frau Kuschke-Rösch von der Mediothek im Rieselfeld eine Schar Kinder, die sie zuvor mit Hilfe von ein paar roten Tüchern in kleine Piraten verwandelt hat.
„Ein Schiff", rufen die Kinder.
„Na, dann mal los. Rauf aufs Schiff. Wir fahren übers Meer."

Im Rahmen eines Seminars im Bachelorstudiengang „Pädagogik der Kindheit“ an der Evangelischen Hochschule Freiburg führten einige Studierende Interviews mit Kindern aus der Adolf-Reichwein-Schule und anderen Schulen/Kitas zum Thema „Lieblingsorte“ durch. Dieses Projekt wurde an der ARS in Kooperation mit Frau Hecker-Natt und mit Einverständnis der Eltern durchgeführt.

Beim Vorrundenturnier des Bundeswettbewerbs der Schulen konnte sich das Fußballteam der Adolf-Reichwein-Schule überzeugend für die Finalrunde auf Kreisebene qualifizieren. Dabei konnten die Spieler an den in der Hallenrunde gezeigten Leistungen anknüpfen und alle fünf  Begegnungen für sich entscheiden. Bereits in der ersten Partie gegen die Mühlmattenschule aus Hochdorf wurde unseren Spielern alles abverlangt. In einer stark umkämpften Begegnung gelang es, eine 1:0 Führung bis zum Abpfiff zu verteidigen. Nachdem auch die Spiele gegen die GS Rheinhausen und die Pestalozzigrundschule sehr ansehnlich mit 2:0 bzw. 3:0 für sich entschieden wurde war klar, dass bereits ein Sieg gegen die Hexentalschule aus Merzhausen den vorzeitigen Turniersieg bedeuten würde. Auch dieses Spiel konnte nach spannenden 15 Minuten mit 1:0 gewonnen werden und die Freude über den Finalrundeneinzug war sehr groß. Im letzten Spiel gegen die Hebelschule zeigte sich noch einmal die kämpferische Stärke unseres Teams, als ein 0:2 und 1:3 Rückstand in letzter Minute in einen 4:3 Sieg gedreht werden konnte. Nun blicken wir mit großer Freude dem Finalturnier entgegen, das voraussichtlich in der Woche vom 20. – 24. Juli ausgetragen wird.