Mitten in Namibia im südlichen Afrika liegt der kleine Ort Otjiwarongo. Dort befindet sich eine kleine deutsche Schule, die seit Neuestem eine Schulpartnerschaft mit der Adolf- Reichwein- Schule hat. Das Motto unserer Partnerschaft könnte lauten „Gegensätze ziehen sich an“, denn die PSO (Privatschule Otjiwarongo, d.h. die Eltern zahlen monatlich Schulgeld) ist in vielerlei Hinsicht genau das Gegenteil von unserer Schule. Es gibt aber auch viele Gemeinsamkeiten.

Die PSO besuchen derzeit 49 Schüler und Schülerinnen, verteilt auf die Klassen 1 bis 7. Dabei ist die größte Klasse die Klasse 1 mit 11 Kindern, die kleinste Klasse wird gerade einmal von 3 SchülerInnen besucht (Klasse 7).  27 Kinder besuchen noch die angegliederte Vorschule und den Kindergarten. Die Kinder tragen alle eine weiß- blaue Schuluniform, was sehr praktisch ist, denn so muss man sich morgens nie Gedanken machen, was man anziehen soll!

Es gibt an der Schule Stadtkinder, die nach dem Unterricht nach Hause gehen und Farmkinder, die teilweise bis zu 300 km entfernt wohnen und deshalb unter der Woche im Schülerheim (Internat) leben und nur am Wochenende und in den Ferien nach Hause fahren. Die längsten Ferien gibt es im Dezember, weil es in Namibia in diesem Monat sehr heiß ist.

Der Unterricht beginnt um 7.10 Uhr und endet um 13.10 Uhr. Die Kinder werden überwiegend auf Deutsch unterrichtet, aber auch in Englisch und Afrikaans. Voraussetzung für die Aufnahme an der Schule ist, dass ein Kind Deutsch spricht. Vor langer Zeit war Namibia einmal deutsche Kolonie und ein Ziel der PSO ist es, die deutsche Sprache in Namibia zu erhalten.  Ansonsten lernen die Kinder eigentlich fast die gleichen Dinge wie die SchülerInnen an unserer Schule. Sogar der Bildungsplan ist gleich, denn die deutschen Schulen in Namibia arbeiten nach dem Baden- Württembergischen Bildungsplan.

Es wäre schön, wenn wir einen regelmäßigen Kontakt zu unserer Partnerschule aufbauen könnten. Deshalb ermutere ich alle Schüler und Kollegen, sich an mich zu wenden. Zu Beginn könnten wir erstmal von uns erzählen und Fragen an die PSO stellen. Ich freue mich auf eure Fragen und Ideen! Schaut euch auch den Film über unsere Partnerschule an.

Eure Almut Wölbling