Drucken

Wie heißt die Hauptstadt von Portugal? Ein Stationentraining der besonderen Art durchlief die Klasse 3b der Adolf-Reichwein-Schule am Freitag, den 30.10. bei Ihrem ersten Besuch in der Stadtbücherei.

Mit ansprechenden Schildern ist jede einzelne Station zum Thema „Kinder in anderen Ländern“ markiert. An jeder Station liegen Bücher aus. Eine kleine Einführung ins Nachschlagen von Begriffen ging dem eigentlichen Stationentraining voraus. Nun suchen Kinder in den Büchern danach, was Maismädchen beim Regentanz singen, wie alt der jüngste mongolische Reiter beim Nadaam-Fest ist, wie eine Kerze auf italienisch heißt , was man am Luciatag in Schweden isst oder etwa was in Thailand das Wort „Wat“ bedeutet. Einige Gruppen arbeiten sehr angeregt, motiviert, alles herauszufinden. „Es hat uns Spaß gemacht. Wir wollten unser Blatt fertig machen“, schrieb Jasmina hinterher. „Mir gefiel besonders das Nachschlagen“; schrieb Mia. „Es hat Spaß gemacht, das Lösungswort zu suchen“, kommentierte Isaiah. Andere Kinder sind nach einer Weile müde. Sie dürfen sich ein Buch suchen, einen gemütlichen Platz und schmökern.

Wir runden den Besuch in der Bibliothek noch ab. Bei einer Runde über den Marktplatz kauft ein Schüler eine Pflanze für die Klasse. Die Klasse bekommt noch Murmeln und Kreisel von den Ständen gegenüber des historischen Kaufhauses. Dann lassen wir den Vormittag auf dem Spielplatz am Augustinermuseum ausklingen.